Link verschicken   Drucken
 

Rollenspielbereich

Kinder lernen spielerisch ihre Umwelt kennen. Was für den Erwachsenen mit dem Fachbegriff „Rollenspiel“ betitelt wird ist für das Kind das Alltägliche „in Rollen schlüpfen und jemand anders sein“.

Kinder spielen Erlebtes nach und verarbeiten so auf ihrem Verständnisniveau den Inhalt dessen. Doch nicht nur Erlebtes, sondern vieles mehr wird im Rollenspiel sichtbar. Kinder ahmen die unterschiedlichen Verhaltensweisen der Erwachsenen nach, verarbeiten Sorgen und Ängste oder leben ihre Phantasie und Kreativität aus.

Im sozialen Kontakt zu den Gleichaltrigen lernen die Kinder aufeinander Rücksicht zu nehmen, Konfliktsituationen zu bewältigen, sowie sich einzufühlen in die Lage des Anderen und emphatisch mit dem Gegenüber umzugehen. Darüber hinaus entwickelt das Kind seine Fähigkeiten und Fertigkeiten weiter und baut seine sprachlichen Fähigkeiten aus und erweitert seinen Wortschatz.